Checkliste für Erstis

I. – HRZ-Account & Goethe~Card

Nach Zahlung des ersten Semesterbeitrags und erfolgreicher Studienzulassung werden euch vom Studien-Service-Center per Post mehrere Unterlagen hierzu gesendet. Darunter auch eure Anmeldedaten für das Hochschulrechenzentrum HRZ (welche auf dem Campus auch zur Anmeldung im WLAN dienen), die iTAN-Liste* (welche ihr später zur Prüfungsanmeldung benötigt), sowie euer Studierenden-Ausweis (& Semesterticket): die Goethe~Card.

Entsprechend der beiliegenden Anweisungen solltet ihr euch nun bei eurem HRZ-Account anmelden.

(*fotografiert sie euch praktischerweise am Besten gleich ab)

II. – Anmeldung Studierenden~E~Mail~Account

Mit eurem nun eingerichteten HRZ-Konto könnt und müsst ihr euch Web-Mail-Programm der Uni anmelden („horde Webmail„). Dort habt ihr Zugriff auf eure Studierenden-E-Mail.

Diese ist notwendig für alle offizielle Kommunikation seitens der Universität; mit Dozierenden; Uni-Geschäftsstellen (Prüfungsämter etc.) usw..

Auch von unserer Seite erhaltet ihr dort per Weiterleitung vor Studienbeginn zwei Nachrichten bezüglich der Orientierungswoche.

In unsere Mail-Newsletter könnt ihr euch dann aber auch gerne unter http://philocafe.de/institutsgruppe/studi-info/ mit eurer privaten E-mail-Adresse eintragen.

III. – Validierung der Goethe~Card

Sobald ihr die Möglichkeit habt auf den Campus zu kommen, solltet ihr die Gelegenheit gleich nutzen, um an einem Automaten eure Goethe-Card validieren zu lassen. Dies ist auch vor der Vorlesungszeit möglich und muss jedes Semester gemacht werden. Erst dadurch ist euer Semesterticket auf dem Ausweis für die Nutzung des regionalen ÖPNV in Hessen* gültig – beachtet dies also bitte bereits bei der Anfahrt, um euch weitere Komplikationen zu ersparen.

* nur im Gebiet des RMV (Für Nord- & Südhessen ist ab dem WiSe23 ein Upgrade auf das Deutschlandticket erforderlich)

Die Automaten zur Validierung befinden sich an folgenden Standorten auf dem Campus Westend:

IV. – Anmeldung im QIS und OLAT

Ebenfalls mit eurem HRZ-Account müsst ihr euch in den Online-Systemen der Universität anmelden; QIS und OLAT/ bzw. Moodle. Diese dienen der Organisation des Studiums.

Was ist das QIS?

Das QIS ist die Plattform, mit der ihr euch offiziell für Lernveranstaltungen an der Uni anmeldet, sodass diese auch im System der Uni verbindlich registriert werden.

(Am Institut für Philosophie reicht gängigerweise jedoch das Eintragen in den jeweiligen OLAT-Kurs aus, um offiziell an der Veranstaltung teilzunehmen.)

Im QIS findet ihr das Vorlesungsverzeichnis in welchem ihr alle Lehrveranstaltungen der Universität im jeweiligen Semester finden könnt und aus denen ihr euch die aussucht, die ihr im Rahmen eures Studiengangs belegen wollt. Die Prüfungsanmeldung findet auch hierüber statt und diese ist je nach Studiengang mitunter für jegliche Leistungsverbuchung der Teilnahme an einer belegten Veranstaltung notwendig, nicht bloß für Prüfungen. Eure Studienbescheinigung und euren Notenspiegel findet ihr ebenfalls im QIS.

Auch einen Stundenplan könnt ihr euch hier erstellen; mehr dazu in der entsprechenden O-Wochen Veranstaltung.

Was sind OLAT & Moodle?

Das OLAT und Moodle sind beides Plattformen zur Organisation von Kursen, d.h. hier findet ihr die Online-Gruppen, die zu den von euch belegten Lehrveranstaltungen gehören, von euren Dozierenden und Tutor:innen organisiert werden und in denen ihr die benötigten Lernmaterialien vorfinden werdet. Bis einschließlich des Sommersemesters 2023 wurde hierzu am Institut für Philosophie im Bachelor vorrangig das OLAT verwendet. Mitunter ist es in manchen Lehrveranstaltungen notwendig, zusätzlich zur offiziellen Prüfungsanmeldung im QIS eine Prüfungsanmeldung im jeweiligen OLAT-Kurs vorzunehmen, damit eure Dozierenden eure Daten zur Organisation der Prüfung auch tatsächlich an das HRZ weiterleiten können.

Wichtig: zum Zeitpunkt vor Studienbeginn müsst ihr noch nicht zwingend die Lehrveranstaltungen belegen – ihr solltet aber probehalber die Anmeldungen auf den Plattformen vornehmen, sodass wir euch, wenn es soweit ist, in der O-Woche helfen können, falls schonmal Fragen hierzu aufkommen.

V. – Besuch der Orientierungsveranstaltungen

Die Teilnahme an den Orientierungsveranstaltungen ist nicht verpflichtend, jedoch sehr zu empfehlen, um euch direkt zu Beginn des Studiums gut zurechtfinden zu können – sei es im Studiengang, den Formalia, Webseiten, am Campus, in Frankfurt und auch zusammen mit euren Kommiliton:innen. Das Institut und wir, die Fachschaft, organisieren diese Informations- und Kennenlernveranstaltungen für euch, damit ihr alles habt, was ihr für einen guten und erfolgreichen Start ins Studiums braucht und stehen euch in allen Fragen zur Seite. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

VI. – Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen

Für die Einführungsvorlesungen in den Basismodulen ist im QIS keine Anmeldung notwendig (diese sind offen zugänglich) – lediglich für Seminare und Tutorien*, da bei diesen die Platzzahl begrenzt ist. In die jeweiligen OLAT (oder Moodle) Kurse ist sich unabhängig davon dennoch einzutragen, spätestens zu Beginn der Veranstaltungen.

* AM INSTITUT FÜR PHILOSOPHIE REICHT GÄNGIGERWEISE JEDOCH, IN HAUPT- UND NEBENFACH, DAS EINTRAGEN IN DEN OLAT-KURS AUS, UM OFFIZIELL AN JEWEILIGEN VERANSTALTUNGEN ALLERART TEILZUNEHMEN.

(In anderen Studiengängen kann durchaus die offizielle Registrierung per QIS notwendig sein.)

VII. – Eröffnung des Prüfungskontos ~ „Antrag auf Zulassung zur Bachelorprüfung“

Im Laufe des ersten Semesters müsst ihr noch vor den Prüfungen obengenannten Antrag beim Prüfungsamt für Geistes- Kultur- und Sportwissenschaften (kurz PGKS) einreichen. Damit lasst ihr euer Prüfungskonto für euren Philosophie Studiengang eröffnen, was notwendig ist, damit jegliche von euch erbrachte Studienleistungen, wie Prüfungen, überhaupt offiziell verbucht werden können.

Das entsprechende Formular findet ihr auf der Seite des PGKS und könnt ihr entweder an den Briefkasten des Prüfungsamtes oder über eine formlose Mail abgeben.

VIII. – Prüfungsanmeldung & Leistungsverbuchung

Die Anmeldung zu Prüfungen findet über das QIS statt (Meine Funktionen –> Prüfungsverwaltung –> Prüfungsan- und abmeldung). Dort müsst ihr auf akzeptieren klicken und dann werdet ihr zur Authentifizierung nach einer der iTAN-Nummern gefragt, von der Liste die ihr per Post erhalten habt (siehe I.). Wählt dann den richtigen Studiengang und das richtige Modul aus.

Die Schaltfläche über die ihr euch dann zur jeweiligen Prüfung anmelden könnt erscheint meist erst wenige Wochen oder Tage vor der Prüfung – in Fällen von administrativen Schwierigkeiten seitens des Hochschulrechenzentrums (HRZ) oder des Prüfungsamtes auch mal erst nach der Prüfung; aber macht euch darum keine Sorgen, da sich das in solchen Fällen noch nachträglich registrieren lässt.

IM NORMALFALL SIND ALLE PRÜFUNGEN UND TEILNAHMENACHWEISE BIS ENDE JANUAR ANZUMELDEN.

Zwingend vor der Prüfung notwendig ist eine separate Anmeldung zur Prüfung im OLAT-Kurs der jeweiligen Veranstaltung, sofern euch eure Dozierenden darauf hinweisen, bzw. es eine entsprechende Schaltfläche im jeweiligen Kurs gibt.

Dies dient dazu eure Daten etwa bei Klausuren zur Buchung von Räumen oder Zugang zur Onlineklausur an das HRZ weiterzuleiten, sodass ihr die Prüfung überhaupt schreiben könnt; bzw. dass eure Dozierenden über eure Teilnahme informiert sind.

Nach abgelegter Prüfung solltet ihr euer Bestehen / eure Note nach einigen Wochen bis Monaten im QIS unter Prüfungsverwaltung –> Notenspiegel einsehen können. Im Falle von Unstimmigkeiten sollt ihr euch prinzipiell immer zuerst an eure Dozierenden wenden und erst in letzter Instanz, wenn sich das Anliegen nicht schon anderweitig klärt, an das Prüfungsamt. Tauscht euch am Besten immer auch vorher mit euren Kommiliton:innen aus, im Falle, dass bei ihnen die gleiche Situation vorliegt.

Nachprüfungen bedürfen einer weiteren Anmeldung.